1. Preis Gesundheitsamt in Westerstede

Wir freuen uns riesig über den 1. Preis beim TU Verfahren Neubau Verwaltungsgebäude Klinikzentrum in Westerstede. Wir danken dem Landkreis Ammerland, der Firma Köster und unserem Arge Partner GSP Gerlach, Schneider und Partner Architekten sowie allen Projektbeteiligten für die tolle Zusammenarbeit und freuen uns auf die Realisierung.


Der ca. 7.500 m² große Neubau wird auf dem Grundstück des ehemaligen Schwesternwohnheims in unmittelbarer Nähe der Ammerland Klinik errichtet. Der dreiseitige Baukörper mit vorwiegender Zellengrundrissstruktur erstreckt sich oberirdisch über vier Geschosse und öffnet sich in Richtung Campus Achse des Klinik Areals. Es entsteht ein qualitätvoller, kommunikativer Innenhof, an dessen Stirnseite sich der transparente zweigeschossige Eingangsbereich des Gesundheitsamtes befindet. Über diesen gelangt man über eine offene Freitreppe oder den Aufzug in das 1. Obergeschoss.


Im 2. und 3. Obergeschoss sind Teile der Verwaltung des Bundeswehrkrankenhauses sowie das Bundeswehrdienstleistungszentrum untergebracht. Die Bundeswehr erhält einen separaten Eingang an der Mozartstraße. Dadurch haben die unterschiedlichen Nutzergruppen jeweils eigenständige Eingänge.


Die Außenhülle ist in einer ortstypischen Klinkerfassade konzipiert. Der Sockel erhält einen gräulich anmutenden Klinker, die aufgehenden Geschosse hingegen werden mit einem roten Klinker versehen. Die eloxierten Aluminiumfenster erhalten einen geschosshohen Mauerwerk Rücksprung, welcher durch die umlaufenden Geschossbänder in Form einer Grenadierschicht unterbrochen wird. Der Eingangsbereich der Bundeswehr wird mittels einer Sichtbetonkonstruktion akzentuiert.


Eingangsperspektive Bundeswehr

Eingangsperspektive Gesundheitsamt

Unter diesem Link finden Sie die Pressemitteilung vom Landkreis Ammerland.

https://www.ammerland.de/Kurzmen%C3%BC/Startseite/Landkreis-baut-neues-Geb%C3%A4ude-f%C3%BCr-Gesund-heitsamt-in-Westerstede.php?object=tx,2843.5&ModID=7&FID=2843.29222.1